Gänseschmalz mit Feigen & Zwiebeln

Gänseschmalz mit Feigen & Zwiebeln

Hallo Ihr Lieben,

am Freitag habe ich mit meinem Mann und einigen anderen lieben Menschen einen super schönen Kochkurs besucht. Wir haben zwar erst Anfang November aber am Freitag hat sich bereits alles um das weihnachtliche Menü gedreht. Einfach herrlich, schon jetzt mit den kulinarischen Weihnachtsvorbereitungen zu beginnen und sich tolle Anregungen für das eigene Menü zu holen oder mit dessen Restverwertung. Dazu später mehr 🙂 .

Ach, ich liebe Kochkurse einfach. Die Atmosphäre ist entspannt, man beginnt mit einem leckeren Schlückchen, dann sucht sich jeder die Kochstation aus, die einen am meisten interessiert und los geht´s. Am Ende werden die Gänge gemeinsam genossen, darüber philosophiert was gut oder weniger gut ist und was vielleicht überrascht hat. Mir geht es dann oft so, dass ich positiv überrascht werde und von Aromen oder Zutaten und ihren Kombinationen plötzlich völlig begeistert bin, die ich vorab selbst eher nicht ausprobiert hätte.

Kochkurse geben die Gelegenheit neue Gerichte, Aromen und Zubereitungsmethoden kennenzulernen. Noch dazu hat man einen Profikoch dabei, der jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht und so manchen Kniff und Trick aus der professionellen Küche mit nach Hause gibt. Man kann Gewürze und Zutaten probieren, ohne sie sich selbst anschaffen zu müssen, falls man sie dann doch nicht mag. Alles in allem einfach ein wunderbarer Abend mit gutem Essen, netten Gesprächen und neuen Eindrücken.

Nun bin ich zurück in meiner Küche und noch ganz beseelt von dem inspirierenden Event. Ein Rezept hat mich so begeistert, dass ich es direkt auf meine Art nachkochen muss. Obwohl das Wort kochen hier eigentlich zu hoch gegriffen ist 😉 .

Eine der Vorspeisen an unserem Kochabend bestand aus einem kräftigen Bauernbrot (was wir nicht selbst gebacken haben) und einem unglaublich leckeren Gänseschmalz mit Feigen, Zwiebeln und Grieben.

Schmalzbrote finde ich eine wunderbare Sache. Dazu ein Glas Wein oder ein eiskaltes Bier… mehr braucht es für mich nicht für einen perfekten Abend mit Freunden. Oder als leckere Ergänzung zum Weihnachtsessen 🙂 .

Bei unserem Kochkurs war das Schmalz das Resultat gekonnter Restverwertung. Von der Gans ist wirklich aus jedem verwertbaren Teil etwas leckeres entstanden. Aus dem Fett das Schmalz und die Grieben, aus den Knochen ein Fond für die Suppe, aus dem Fleisch ein herrlicher Gänsebraten usw..

In meiner Küche lag aber nun keine ganze Gans, die auf Ihre Verarbeitung wartete, daher habe ich eine Abkürzung genommen und auf fertiges Gänseschmalz aus der Kühltheke zurückgegriffen.

Wer Schmalzbrote genauso gerne mag wie wir, der wird diese Variante lieben. Ich wünsche Euch viel Spass beim Ausprobieren.

Alles Liebe

Nina

Gänseschmalz mit Feigen & Zwiebeln

Zutaten:

  • 300 g Gänseschmalz mit Grieben (aus dem Kühlregal, ist meist mit ein wenig Schweineschmalz kombiniert)
  • 1 Zwiebel
  • 50 g magere Schinkenwürfel
  • 80 g getrocknete Soft-Feigen
  • 1 EL frischer Thymian
  • Salz & Pfeffer

So wird´s gemacht:

  1. Schmalz aus dem Kühlschrank nehmen und ein wenig bei Zimmertemperatur weich werden lassen.

  2. Zwiebel schälen, fein würfeln und in einem guten Eßlöffel des Schmalzes goldbraun braten.

  3. Die Schinkelnwürfel mit einer Küchemaschine fein häxeln und zu den braunen Zwiebeln mit in die Pfanne geben. Einige Minuten mit bruzzeln. Anschließend die

  4. Die Feigen in feine Würfel schneiden. Den Herd abschalten und die Feigen und den Thymian ebenfalls mit in die Pfanne geben. Alles gut durchrühren, bis keine größeren Klumpen mehr vorhanden sind. Durch die Restwärme lassen sich die etwas klebrigen Feigenwürfel sehr gut voneinander trennen. 

  5. Die Zwiebel-Schinken-Feigen-Mischung aus der Pfanne in eine Schüssel umfüllen und vollständig abkühlen lassen. Anschließend mit dem Schmalz vermischen und mit Salz & Pfeffer würzen.

Tipp:

Die Feigen bitte erst zum Schluss dazugeben, da sie aufgrund ihres hohen Zuckergehalts dazu neigen leicht zu verbrennen.



2 thoughts on “Gänseschmalz mit Feigen & Zwiebeln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.