Walnuss-Pesto

Walnuss-Pesto

Hallo Ihr Lieben,

Nudeln gehen ja bekanntlich immer… zumindest bei uns zu Hause und ich bin mir sicher, nicht nur da 😉 . Wenn mir nix einfällt, was ich gerade so tolles auf die Schnelle kochen könnte (oh ja, das passiert auch einer Foodbloggerin 🙂 ), ein easy-peasy Pastagericht kriege ich dann doch immer noch auf den Teller.

Besonders gern mögen wir die Pasta mit Pesto. Oft in der klassischen Variante mit Basilikum und Pinienkernen aber auch andere Sorten sind hier gern gesehene Gäste. Eines davon ist dieses leckere Walnuss-Pesto. Wer die Gelegenheit hat selbst Walnüsse zu ernten und zu lagern, kann diesen Schätze hier zu ganz neuem Glanz verhelfen und sie zu einem cremigen Pesto verarbeiten. Übrigens: ein selbst gemachtes Pesto, abgefüllt in einem hübschen Glas, eignet sich prima als Gastgeschenk bei Einladungen. Um diese Jahreszeit natürlich auch sehr gut als kleiner Weihnachtsgruß 🙂 .

Bei der Zubereitung ist keine lange Vorbereitungszeit nötig. Die Zutaten sind rasch zusammen getragen, alles in einen Mixtopf, anstellen, fertig. Es kann zudem sehr gut auf Vorrat produziert und jederzeit nach Bedarf schnellsten verwendet werden – sehr praktisch, wenn man wenig Zeit hat und trotzdem was frisches essen möchte. Obwohl es hier zu Hause bei frischem, selbst gemachten Pesto seltenst zu langen Lagerzeiten kommt 😉 . Aber das gute Gefühl, dass dies möglich wäre, reicht ja manchmal schon aus. Für die Lagerung empfehle ich das Pesto in ein Glas oder eine luftdicht verschließbare Dose zu füllen, mit einer Ölschicht zu bedecken und es anschließend im Kühlschrank aufzubewahren.

Mein Walnuss-Pesto – und viele andere Sorten ebenso – eignet sich aber nicht nur hervorragend als Begleiter von Nudeln. Auch verschiedene Gemüse, Kartoffeln, Fisch oder Fleisch sind dankbare Pesto-Freunde. Bei Gemüse und Kartoffeln kann man es ähnlich wie bei den Nudeln verwenden. Bei Fisch und Fleisch bietet es sich z.B. an eine leckere Kruste daraus zuzubereiten.

Nicht nur in der warmen Küche ist Pesto einfach mega wandelbar. Als leckerer Brotaufstrich, in Salaten oder auch bei der Zubereitung von Antipasti kann es unglaubliche leckere eingesetzt werden.

Ich freue mich, wenn ich Euch für dieses Rezept begeistern konnte und vielleicht auch Eure große Pesto-Liebe geweckt habe :-). Habt viel Freude beim Ausprobieren.

Alles Liebe

Nina

Walnuss-Pesto

Zutaten:

  • 150 g Walnüsse
  • 1,5 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 18 g Blatt-Petersilie
  • 18 g frische Basilikum-Blätter
  • 60 g geriebener Parmesan
  • 150 ml Olivenöl
  • Salz & schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

So wird´s gemacht:

  1. Alle Zutaten in einer Mixer geben und zu einem Pesto verarbeiten.

  2. Anschließend in ein Glas füllen und mit etwas zusätzlichem Olivenöl bedecken und das Glas verschließen. Somit ist das Pesto im Kühlschrank eine Weile haltbar.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.