Nudelsalat mit Tomate und Mozzarella

Nudelsalat mit Tomate und Mozzarella

Hallo Ihr Lieben,

 

Nudelliebe, Nudelliebe… in meiner Familie wird sie ganz groß geschrieben :-). In allen möglichen Varianten könnte ich sie meinen Liebsten (fast) täglich servieren ohne dafür Gemecker zu kassieren. Im Gegenteil, manchmal ist es gar nicht so einfach Begeisterung für Kartoffel, Reis und Co. zu wecken. Jedenfalls kam dieses Rezept, welches ich Euch heute ans Herz legen möchte, ziemlich gut an.

Nudelsalat geht immer, so dass ich in der letzten Woche dieses hier erstmals ausprobiert habe. Schön sommerlich und damit perfekt für einen köstlichen Grillabend – oder wie bei uns – ein leckeres Mittagessen bei warmen Temperaturen.

Solche Salate sind eine feine Sache. Sie lassen sich super vorbereiten und können als Beilage zu (fast) allem serviert werden.

Ich habe in diesem Fall eine lauwarme Variante gemacht, da ich die Zeit hatte alles frisch für das anstehende Mittagessen vorzubereiten.

Der Salat lässt sich natürlich auch prima als nicht-lauwarme Version schon einen Tag vorher vorbereiten. Wenn man sich für diese Variante entscheidet, kann man den Mozzarella direkt in den vollständig abgekühlten Salat geben und braucht ihn nicht erst beim Servieren zufügen.

Als Tomaten habe ich mich für Tomberry und Mini Bella Romana entschieden. Die Tomberry habe ich im Supermarkt entdeckt, es soll die kleinste Tomatensorte der Welt sein. Wenn ich mir diese teilweise wirklich nur erbsengroßen Tomaten ansehe, muss ich sagen: könnte stimmen ;-).

Ich kannte diese Sorte bis dahin jedenfalls nicht aber sie hat mich durch ihr Erscheinungsbild ziemlich neugierig gemacht und ist einfach mal in den Einkaufswagen gewandert. Ich muss sagen, die Neugierde hat sich in dem Fall ausgezahlt. Sie sind wirklich herrlich süß und müssen aufgrund ihrer Größe nicht vorab zerkleinert werden, sondern können im Ganzen mit in den Salat.

Die Tomberrys geben dem Salat eine ganz wunderbare Knackigkeit (ich überlege gerade, ob es dieses Wort so überhaupt gibt). Man beißt beim essen auf diese klitzekleinen Tomaten, die dann im Mund zerplatzen und ihr herrliches Aroma freisetzen… großartig sage ich Euch. Wenn Ihr die mal irgendwo seht, nicht lange überlegen – mitnehmen.

Wenn Ihr keine Tomberrys oder Mini Bella Romana bekommt, macht Euch keinen Stress und nehmt einfach eine andere (kleine) Tomatensorte Eurer Wahl und zerkleinert sie ggfs. nach Geschmack. Genauso verhält es sich auch mit Salz, Pfeffer und dem Parmesan. Ich finde es schwierig bei Gewürzen eine konkrete Menge zu benennen, da doch jeder andere Vorlieben hat. Was für den einen fast schon versalzen anmutet, ist für jemand anderen womöglich noch nicht würzig genug. Daher einfach rantasten und nach Belieben abschmecken.

So, genug geschwärmt. Ich wünsche Euch viel Freude beim nachkochen und ausprobieren.

Alles Liebe

Nina

Nudelsalat mit Tomaten und Mozzarella

Zutaten:

Zutaten Salat:

  • 150 g Gabelspaghetti
  • 125 g Tomberry-Tomaten (kleinste Tomatensorte der Welt)
  • 7 Stk. Mini Bella Romana Tomaten (Kirschtomaten gehen natürlich auch)
  • 40 g Rucola
  • 1-2 Kugeln Mozzarella

Zutaten Dressing:

  • 70 g Pinienkerne
  • 1 EL Honig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15-20 ml dunkler Balsamico
  • 1 EL frisch gehackter Basilikum (die TK-Variante geht ebenso gut)
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Sonstiges:

  • Frisch gerieberner Parmesan (Menge nach Geschmack)

So wird´s gemacht:

1. Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen, abschütten und stellen.

2. Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten. Honig, Balsamico und Knoblauch zugeben und bei geringer Hitze ca. 30 Sek. einkochen. Anschließend Dressing in eine Schüssel umfüllen und Olivenöl, Chiliflocken sowie Basilikum zugeben. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

3. Die Roma-Tomaten in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Tomberry-Tomaten zum Dressing geben. Da die Tomberry-Tomaten nur etwa erbsengroß sind, brauchen sie nicht zerkleinert werden.

4. Rucola, Parmesan und lauwarme Nudeln zum ebenfalls lauwarmen Dressing geben und alles gut vermischen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Salat auf Tellern anrichten, Mozzarella würfeln und auf den Salat geben.

Tipp:

 

TIPP: Der Mozzarella wird in diesem lauwarmen Salat bewusst erst auf den Tellern hinzugefügt, um zu verhindern, dass er bei der Restwärme des Salats anfängt zu zerlaufen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.