Naan Brot mit Bruschetta-Topping

Naan Brot mit Bruschetta-Topping

Hallo Ihr Lieben,

endlich ist der Frühling da und das heißt bei uns, wir haben so richtig Lust auf frische und leichte Köstlichkeiten. Heute habe ich eines meiner aktuellen Lieblingsgerichte für Euch: Naan Brot mit Bruschetta-Topping.

Dieses Gericht funktioniert sowohl als leichtes Mittag- oder Abendessen aber genauso gut auch als Vorspeise oder Beilage beim Grillen. Die Brote allein sind sowieso eine sehr variable (Grill-)Beilage, die man ebenso mit einem leckeren Dip oder einer frischen Kräuterbutter kombinieren kann. Auch als Begleiter eines würzigen Curry oder zum Salat liebe ich diese Brote sehr. Ich könnte (fast) endlos so weiter schwärmen, wozu dieses tolle Brot noch gut passt aber ich denke, Ihr wisst worauf ich hinaus will und habt vielleicht schon direkt ein paar Ideen, wozu Ihr es servieren möchtet. Natürlich nachdem ihr es mit diesem leckeren Bruschetta-Topping ausprobiert habt 😉.

 

Naan Brot Bruschetta Tomaten Knoblauch grillen Beilage Grillbeilage Rezept by ninakocht.de

 

Die Knoblauch-Fans unter Euch könnten schon bemerkt haben, dass ich immer gerne und viel Knoblauch in meinen Rezepten verwenden. So auch hier. Ich liiiiiebe ihn einfach und könnte ihn täglich verzehren. Zum Glück geht es meinem Liebsten auch so, sonst müssten ich mich vermutlich doch ein wenig zurückhalten. Da ich mal gehört habe, dass das Entfernen des grünlichen Strunks in der Mitte den Geruch deutlich abmildern soll, mache ich das wann immer es möglich ist. Bisher scheint das ganz gut funktioniert zu haben, zumindest haben wir noch keine Beschwerden aus unserem Umfeld vernommen 😉. Vielleicht haben wir aber auch nur sehr höfliche Mitmenschen, die einfach nix sagen 🤣.

Durch das garen des Knoblauchs entsteht ein wirklich tolles Aroma und die Schärfe des frisch gehackten Knoblauchs verschwindet. Wir lieben diese Art der Bruschetta und könnten sie im Sommer eigentlich in Dauerschleife essen 😁.

 

Wenn Ihr nun neugrierig geworden seid, druck t Euch das Rezept einfach aus und probiert es selbst mal aus. Ich wünsche euch viel Freude beim nachbacken und ausprobieren.

Alles Liebe

Nina

P.S.: Ich freue mich natürlich immer über ein Feedback, wie Euch meine Rezepte gefallen. Lasst mir gerne ein Kommentar hier, schickt mir Bilder per Mail oder verlinkt mich auf Eure Ergebnisse bei Instagram @ninakocht

Naan Brot mit Bruschetta-Topping


Portionen 11 Portionen

Zutaten:

Für die Naan-Brote:

  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Trockenhefe
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3/4 TL Salz
  • 100 g Naturjoghurt oder Creme Légère

Für das Bruschetta-Topping:

  • 7 Fleischtomaten
  • 5-6 Knoblauchzehen
  • 150 ml passierte Tomaten
  • 5-6 EL Olivenöl
  • 2 EL frisch gehackter Basilikum
  • 1 TL Zucker oder ein paar Spritzer Süßstoff
  • Salz & Pfeffer
  • Parmesan zum garnieren
  • Balsamico oder Creme de Balsamico

So wird´s gemacht:

Für die Naan-Brote:

  1. Zucker und Hefe in die lauwarme Milch einrühren und ca. 5 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit in einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischen.

  3. Nun Hefemilch und Joghurt/ Creme Légère dazugeben und mit dem Knethaken zu einem homogenen Teig* verkneten. 

  4. Den Teig nun abdecken und an einem warmen Ort 60 Minuten ruhen lassen.

  5. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 11 kleine Teile teilen. Diese nun jeweils zu dünnen Fladen ausrollen.

  6. In der Zwischenzeit eine beschichtete Pfanne richtig heiß werden lassen.
  7. Die Fladen nacheinander in der heißen Pfanne (ohne Zugabe von Fett!!) von beiden Seiten backen. Sobald sie Blasen werfen, können sie das erste mal gewendet werden. Bitte gut aufpassen, die Fladen werden schnell zu dunkel, wenn man sie nicht rechtzeitig wendet.

Für das Bruschetta-Toppting:

  1. Die Tomaten entkernen und in Stücke schneiden.

  2. Den Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne das Olivenöl beim geringer Hitze erwärmen und den Knoblauch darin weich dünsten. Bitte keinesfalls dunkel werden lassen, da er sonst unangenehm bitter wird!

  3. Die passierten Tomaten in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer und Zucker/ Süßstoff würzen. Die Pfanne anschließend vom Herden nehmen und die Tomaten zugeben. Alles gut miteinander vermischen und in eine Schüssel umfüllen. Die Tomaten sollen nicht gegart werden. Nun den gehackten Basilikum zugeben.
  4. Zum Anrichten jeweils ein Brot auf einen Teller oder ein großes Brett geben und 1-2 Löffel der Bruschetta-Masse darauf verteilen. GGfs. mit etwas frischem Meersalz und Pfeffer würzen. Nun ein paar Spritzer Balsamico und etwas Parmesan darüber geben und genießen.

Tipp:

  • *Der Teig wirkt anfangs zu trocken, bitte trotzdem keine Flüssigkeit mehr zugeben und einfach weiter kneten. Mit der Zeit verbindet sich alles und es ergibt einen sogar leicht klebrigen Teig. Bitte auch kein Mehl mehr zugeben, sondern abdecken und ruhen lassen.
  • Ob Ihr Joghurt oder Creme Légère verwendet ist eigentlich egal, ich hatte durch Zufall keinen Joghurt mehr im Haus und das Rezept hat auch mit Creme Légère wunderbar funktioniert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.