Mini-Cheddar-Frikadellen mit lauwarmem Pesto-Kartoffelsalat

Mini-Cheddar-Frikadellen mit lauwarmem Pesto-Kartoffelsalat

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie bin ich im Moment ein wenig unentschlossen, ob ich schon Frühling haben möchte oder mich doch nochmal nach etwas Winter sehne. Und mit Winter meine ich nicht dieses graue, kalte und matschige Wetter, was im Moment vorherrscht. Vielmehr darf es Schnee bis zum Abwinken, strahlenden Sonnenschein und klirrende Kälte sein 😍. Ja, ein bisschen von diesem Winter hätte ich auf jeden Fall gerne noch.

Mein heutiges Rezept spiegelt diese Unentschlossenheit ganz schön wider. Die würzig käsigen Frikadellen in Kombination mit dem frischen und frühlingshaften Pesto-Kartoffelsalat… mmmhhh, so so lecker. Ein bißchen Winter und ein bißchen Frühling auf dem Teller – was will man mehr 😊.

Mini-Cheddar-Frikadellen mit lauwarmem Pesto-Kartoffelsalat Rezept by ninakocht.de

 

Die Idee zu dem Kartoffelsalat kam mit beim darüber Nachdenken, was ich noch so leckeres aus dem Feldsalat-Pesto von letzter Woche machen könnte – außer verschiedenster Nudelgerichte, die mir natürlich immer zuerst einfallen 😉. Irgendwann kam er dann, der Gedanke an einen Kartoffelsalat. Die Drillingskartoffeln und das Pesto, ergänzt mit dem herrlich nussigen Rucola und den frischen, leicht süssen Tomaten ergibt ein tolles Aromenzusammenspiel. Dazu noch die Frische des Joghurts und der Zitrone… für uns einfach perfekt. Den Salat kann man natürlich auch kalt essen. Ich fand es allerdings sehr praktisch ihn direkt essen zu können, ohne lange Vorbereitungszeit mit gekochten Kartoffeln vom Vortag oder so. Noch dazu schmeckt er lauwarm einfach herrlich.

Frikadellen gehören bei uns eindeutig in die Kategorie “All time Favorite”. Sie sind schnell gemacht, schmecken jedem und lassen sich prima vorbereiten, da man sie auch kalt noch super essen kann. Vielseitig find ich sie obendrein. Mit Salat – egal ob grün, Nudel oder Kartoffel – als Fingerfood, auf´s Brot oder einfach pur mit ein wenig Senf. Mit einer guten Frikadelle kann man nicht viel falsch machen. Und diese Cheddar-Frikadellen sind ausgesprochen gut 😁. In diesem Fall sind sie übrigens auch noch eine Prima Resteverwertung, denn den Cheddar hatte ich ursprünglich gar nicht geplant aber er war eben noch da und konnte hier prima eingesetzt werden.

Mini-Cheddar-Frikadellen mit lauwarmem Pesto-Kartoffelsalat Rezept by ninakocht.de

Ich mag ja auch Essen in Mini-Format. Das hat irgendwie sowas niedliches und macht es doch gleich noch viel appetitlicher. Noch ein Grund mehr, diese Frikadellen zu lieben 💜. Die perfekte Frikadelle muss für mich genau so fest sein, dass sie nicht gleich zerfleddert wenn man mit der Gabel rein sticht, sollte aber trotzdem schön soft und fluffig sein. Daher mache ich immer diese Milch-Semmelbröselmischung mit in die Hackmasse und brate Zwiebeln & Knoblauch vorher glasig an. Meiner Erfahrung nach, macht das den Unterschied.

So Ihr Lieben, wenn Ihr jetzt auch Lust auf ein wenig Winter und Frühling auf dem Teller habt, legt los und probiert dieses tolle Rezept mal aus.

Alles Liebe

Nina

Mini-Cheddar-Frikadellen mit lauwarmem Pesto-Kartoffelsalat

Zutaten:

Für die Frikadellen:

  • 500 g Rinderhack
  • 80 g geriebener Cheddar
  • 2 kleine Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Petersilie
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1/2 TL Zitronenabrieb
  • 2 EL Parmesan
  • 1 TL Butter
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Butterschmalz zum ausbraten

Für den lauwarmen Pesto-Kartoffelsalat:

  • 1 kg Drillinge (Kartoffeln)
  • 15 Mini-Roma-Tomaten
  • 1 Handvoll Rucola
  • 4 EL (gehäuft) Griechischer-Joghurt (10%)
  • 3 EL Feldsalatpesto
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Salz & Pfeffer

So wird´s gemacht:

Für die Frikadellen:

  1. Lauwarme Milch über die Semmelbrösel geben, verrühren und einige Minuten quellen lassen.

  2. Schalotten und Knoblauch fein hacken und in der Butter glasig dünsten.

  3. Hackfleisch in eine Schüssel geben. Cheddar, Parmesan, Petersilie, Zitronenabrieb, Salz & Pfeffer zufügen. Anschließend die Semmelbrösel-Milch-Mischung sowie Zwiebel-Knobi-Gemisch hineingeben und alles mit den Händen kräftig vermengen.

  4. Die Hände befeuchten und aus der Masse kleine, ca. golfballgroße (4cm Durchmesser) Hackbällchen daraus formen.

  5. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen. Die Hackbällchen hinein legen und etwas platt drücken, so dass die typische Frikadellenform entsteht. Anschließend von jeder Zeit knusprig braten, bis sie innen gar sind.

Für den lauwarmen Pesto-Kartoffelsalat:

  1. Für das Dressing: Joghurt, Pesto, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Salz & Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Ggfs etwas Wasser oder Gemüsebrühe unterrühren, wenn das Dressing zu fest ist. Gerade griechischer Joghurt kann ab und an etwas fester sein.

  2. Kartoffeln schälen und garen. Direkt nach dem Abgießen in Scheiben schneiden und noch warm mit in die Schüssel geben. 

  3. Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Rucola zu den Kartoffeln geben. Anschließend alles gut miteinander vermengen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.