Gnocchi mit Zucchini-Tomaten Carbonara

Gnocchi mit Zucchini-Tomaten Carbonara

Hallo Ihr Lieben,

bevor hier morgen der Wocheneinkauf angegangen wird, musste ich erstmal durch den Kühlschrank gucken, was noch so da ist und evtl. dringend verbraucht werden sollte. Diesmal fielen mir unter anderem eine Packung Gnocchi aus der Kühltheke, eine Zucchini und 2 nicht mehr ganz volle Päckchen Mini-Romana Tomaten in die Hände. Schnell war klar, daraus wird eine leckere One-Pot-Geschichte gekocht.

Was sich hervorragend für solche Gerichte eignet, ist eine schnelle Carbonara. Im Blogartikel zu meinem Carbonara Grundrezept habe ich bereits darüber geschrieben, dass diese sich auch prima fleischlos mit allerlei Gemüsesorten verkochen lässt.

Diese Art der Resteverwertung ist eine tolle Gelegenheit sich quer durch das Gemüsefach des Kühlschranks zu kochen und zu verhindern, dass Gemüse irgendwann wegschmeißen zu müssen. Meist hat man doch noch einige Stücke übrig, die für ein komplettes Gericht zu wenig, zum wegschmeißen aber trotzdem zu schade sind.

Wer beim Rundgang durch den Kühlschrank noch Salami, Schinken, Steak oder andere Fleischgenüsse findet, kann die selbstverständlich genauso mit verarbeiten. Kurzgebratenes wie Steak und Co. würde ich empfehlen in einer Extra-Pfanne zu braten und erst kurz vor Ende zur Carbonara zu geben oder sogar erst auf dem Teller zu ergänzen. Salami und Schinken verträgt das Schmoren gut und kann von Anfang an mit zum Schmorgemüse in die Pfanne hüpfen.

Der Fantasie und dem eigenen Geschmack sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ich hoffe diese Art der Resteverwertung trifft Euren Geschmack und inspiriert Euch ein bißchen. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen.

Alles Liebe

Nina

Gnocchi mit Zucchini-Tomaten Carbonara


Zutaten:

  • 500 g frische Gnocchi (Kühlregal)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 300 g Mini-Romana Tomaten
  • 1 EL Olivenöl

Für die Sauce:

  • 1 Eigelb
  • 120 ml Sahne
  • 20 g geriebener Parmesan
  • etwas Salz & weisser Pfeffer

So wird´s gemacht:

  1. Alle Zutaten für die Sauce in einer Schüssel miteinander verrühren und beiseite stellen. Achtung beim salzen, da Parmesan an sich recht salzig ist.

  2. Zwiebel schälen, fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten.

  3. Zucchini vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden. Anschließend zu den Zwiebeln geben und bei geschlossenem Deckel gar schmoren. Zwischendrin umrühren nicht vergessen ;-). Ggfs. etwas Wasser zufügen, damit das Gemüse nicht anbrät.

  4. Gnocchi in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung garen und abschütten. im Anschluß gemeinsam mit den Tomaten in die Pfanne zum Schmorgemüse geben und vermischen.

  5. Carbonara-Sauce über die Gnocchi und das Gemüse geben, den Herd abschalten und alles gut vermengen.

Tipp:

Bei diesem Rezept habe ich etwa die Hälfte meines Carbonara-Grundrezeptes genommen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung