Double Chocolate Brownies mit Walnüssen

Double Chocolate Brownies mit Walnüssen

Hallo Ihr Lieben,

das schneereiche Wochenende liegt gefühlt schon viiiiel zu lange zurück, der Schnee ist fast komplett geschmolzen und draussen sieht es wieder grau und gar nicht mehr nach Winter aus 🙄 . Nach Frühling sieht es aber auch irgendwie noch nicht aus. Ist so ein doofes Zwischending. Aber egal, denn was macht man wenn es draussen grau und doof ist? Genau, was leckeres aus Schokolade backen und essen 😂. Schokolade macht schließlich glücklich und wenn die Sonne schon nicht scheint um das zu tun, muss man eben selbst ein wenig nachhelfen 😉.

 

Double Chocolate Walnuss Brownies Schoko Brownie Walnüsse Muffin Brownie-Liebe Rezept by ninakocht.de

 

Mein liebstes Rezept gegen den grauen doofen „January-Blues“, sind diese köstlichen Double Chocolate Brownies mit Walnüssen❤️. Ich bin mir sicher, „Double Chocolate“ macht auch „Double“ glücklich oder so ähnlich 😁. Auf jeden Fall machen mich (und meine liebsten Süßschnäbelchen zu Hause) diese Brownies total glücklich. Sie sind nicht nur ultra schokoladig, sondern auch noch herrlich nussig. Meine geliebten Walnüsse mussten schließlich auch noch unbedingt mit rein. Der Liebste hat direkt nach der ersten Verkostung treffend festgestellt, dass diese kleinen Köstlichkeiten absolutes Suchtpotential besitzen.

Brownies zu backen ist schon eine kleine Wissenschaft für sich. Lässt man sie zu kurz backen, sind sie innen zu roh. Backt man sie zu lange, sind sie komplett durchgebacken und haben fast nichts mehr mit dem eigentlichen Klassiker gemein. Schließlich sollte ein richtiger Brownie schöööön knätschig und saftig ist 😋. Ich habe bei meinem Rezept daher versucht Euch das Vorgehen beim Backen so detailliert wie möglich zu beschreiben und hoffe es klappt bei Euch genauso gut wie bei mir.

 

Double Chocolate Walnuss Brownies Schoko Brownie Walnüsse Muffin Brownie-Liebe Rezept by ninakocht.de

 

Um euch soviel Sicherheit wie möglich beim ersten Backversuch mit an die Hand zu geben, habe ich die doppelte Absicherung gewählt. Einmal nach der Optik gehen – ist der Rand ganz außen an der Backform schön dunkel? – und zum anderen nochmal mittels der Stäbchenprobe sichergehen, dass es auch wirklich passt. Wichtig finde ich darüber hinaus beim ersten Backen die letzten 3-5 Minuten der avisierten Backzeit beim Ofen zu bleiben. So kann man ggfs. schnell reagieren, wenn die avisierte Backzeit doch zu lang gewählt sein sollte.

Bei diesem Rezept möchte ich Euch eine ganz dringende Nachbackempfehlung mit auf den Weg geben. Die Brownies sind einfach zu köstlich, um sie nicht einmal selbst auszuprobieren 😍.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbacken.

Alles Liebe

Nina

P.S. Ich freue mich natürlich immer über ein Feedback, wie Euch meine Rezepte gefallen. Lasst mir gerne ein Kommentar hier, schickt mir Bilder per Mail oder verlinkt mich auf Eure Ergebnisse bei Instagram @ninakocht

Double Chocolate Brownies mit Walnüssen

Für eine 24x24 cm Backform

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 4 Eier (Größe M)
  • 260 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 175 g Mehl
  • 3/4 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 95 g gehackte Walnüsse

Für das Topping:

  • 1 Päckchen Kuchenglasur
  • 30 g gehackte Walnüsse
  • etwas Butter zum fetten der Ränder der Backform

So wird´s gemacht:

  1. Zartbitterschokolade und Butter in einem Wasserbad schmelzen und währenddessen gut miteinander verrühren. Anschließend etwa lauwarm abkühlen lassen.

  2. Eier, Zucker, Vanillezucker und Vanilleextrakt schaumig aufschlagen. Es sollte eine luftig helle Creme entstehen. 

  3. Lauwarme Butter-Schokolade zur Zucker-Ei-Masse geben und diese sorgfältig unterrühren.

  4. Mehl mit Backpulver mischen Prise Salz zugeben. Anschließend Portionsweise in den Teig rühren.

  5. Zum Schluss die 95g gehackten Walnüsse mit in den Teig geben und alles nochmal kräftig unterheben.
  6. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen, die Ränder mit etwas Butter einfetten. Den Teig nun in die Backform füllen, glatt streichen und bei 180°C Umluft für 20-25 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Nach er Backzeit Ofen abschalten, Tür öffnen und Brownies noch 5 Minuten auf dem Rost stehen lassen.

  7. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost vollständig abkühlen lassen.

  8. Die Kuchenglasur nach Packungsanleitung erwärmen und über dem Kuchen verteilen. Nun mit den 30g gehackten Walnüssen bestreuen und die Schokolade fest werden lassen.
  9. Aus dem fertigen Schokoladentraum kleine Stück schneiden - Fertig sind die Brwonies.

Tipp:

  • Man sollte die Brownies ab ca. Minute 18 der Backzeit gut im Auge behalten. Sobald der äußere Rand (ein ganz schmaler Streifen, der direkt an der Backform anliegt) dunkelbraun ist, sollten sie fertig sein. Bei mir was das nach 20 Minuten der Fall - ABER: Jeder Ofen ist anders. Zur Sicherheit daher besser noch eine Stäbchenprobe machen: Bei der Stäbchenprobe sollte am Rand nichts mehr hängen bleiben, in der Mitte ein wenig. Das soll so sein, damit die Brownies schön saftig und knätschig werden - so wie sie klassischer Weise sein sollten.
  • Ob Ihr bei der Kuchenglasur Vollmilch oder Zartbitter nehmt, bleibt ganz Eurem Geschmack überlassen. Ich habe Vollmilch genommen und war super zufrieden.
  • Die Menge der Kuchenglasur wird bei einem ganzen Päckchen zu viel sein, ich habe sie daher schön an den Seiten runterlaufen lassen. Wer die Ränder lieber "sauber" lassen möchte, sollte dementsprechend nicht die ganze Glasur auf dem Kuchen verteilen. Sonst wird die Schokoschicht einfach zu dick.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.