Cake Pops

Cake Pops

Hallo Ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich Euch mein Rezept für DEN Kuchentrend 2018, einen Letter Cake vorgestellt. Wie in diesem Beitrag geschrieben, fallen beim Ausschneiden der Buchstaben oder Zahlen einige Teigreste an, die viel zu Schade zum wegwerfen sind. Man kann aus ihnen noch was richtig leckeres zaubern und hat am Ende nicht nur den hübschen Letter Cake, sondern auch noch ein paar köstliche Cake Pops 😋. Und falls man nicht zufällig einen Letter Cake gebacken hat und die Reste verarbeiten muss, backt man sich von dessen Rezept einfach die halbe Menge des Biskuitteigs und macht nur Cake Pops 🤗.

Kuchen am Stiel hat einfach was. Man braucht weder Teller noch Besteck und wenn man sich ein bißchen Mühe gibt, schafft man es auch die leckeren Dinger zu essen ohne sich komplett vollzuschmieren  😉.

 

Cake Pops Schokolade Biskuit Rezept by ninakocht.de

 

Auch für Kinder ist das eine spannende Art Kuchen zu essen und herzustellen. Die Kugeln können von Kinderhänden prima geformt werden und beim späteren dekorieren, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Beim Essen muss man nicht zwangsläufig still sitzen und kann auch mal durch die Gegend flitzen. Wobei ich dazusagen muss, bei uns wird mit Essen höchstens durch den Garten geflitzt 😉.

Ich persönlich mag am liebsten Cake Pops mit einer simplen Glasur aus Kuvertüre oder Zartbitter-Schokolade. Großartige Deko brauche ich dabei auch nicht. Irgendwie finde ich diese ganzen Zuckerfigürchen und Perlchen, die man da dran pappen kann, meistens zwar sehr hübsch aber eben nicht lecker. Und schließlich kommt es – zumindest für mich – auf den Geschmack am meisten an.

Einen Vorteil muss dieses kalte Winterwetter gerade ja auch mal haben, für mich sind es definitiv die zusätzlichen Kühlgelegenheiten. Besonders wenn die Cake Pops gerade frisch mit der flüssigen Kuvertüre überzogen sind, ist es enorm praktisch nicht den halben Kühlschrank umräumen zu müssen, um sie möglichst frei von Berührungen durchzukühlen. Einfach raus auf die Terrasse und ruck zuck ist die Schoki fest 😊.

 

Cake Pops Schokolade Biskuit Rezept by ninakocht.de

 

Wenn Ihr nun auch Lust auf diese köstlichen Cake Pops bekommen habt, backt doch am Wochenende mal einen schönen Letter Cake und nutzt die Reste hierfür oder nehmt direkt die Abkürzung und backt einen der Tortenböden und macht einfach nur Cake Pops 😉. Es lohnt sich auf jeden Fall, versprochen.

Alles Liebe

Nina

P.S.: Ich freue mich natürlich immer über ein Feedback, wie Euch meine Rezepte gefallen. Lasst mir gerne ein Kommentar hier, schickt mir Bilder per Mail oder verlinkt mich auf Eure Ergebnisse bei Instagram @ninakocht

 

 

5 von 1 Bewertung
Drucken

Cake Pops

Zutaten:

  • 410 g Biskuitteig (entspricht der halbe Rezeptmenge der Letter Cake Teigböden)
  • 90 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 125 g Kuvertüre oder Zartbitter-Schokolade

So wird´s gemacht:

  1. Den Biskuitteig mit den Händen klein brökeln. Das geht am besten wenn man ihn zwischen den Fingern zerreibt.

  2. Nun Puderzucker drüber stäuben, Frischkäse dazu geben und mit den Händen alles gründlich vermengen. Den Teig am Ende zu einem Klumpen formen/ zusammendrücken.

  3. Etwa walnußgroße Stücke vom Teig abstechen, in den Händen zu Kugeln rollen und diese auf ein Backpapier legen. 
  4. Kuvertüre oder Zartbitter-Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.

  5. Ein Ende der Cake-Pop-Stiele jeweils ca. 1 cm in die geschmolzene Schoki tauchen und anschließend in die Teigkugeln stecken. Kugeln für gute 15 Minuten kalt stellen, damit die Schokolade aushärtet und die Stiele fest mit den Teigkugeln verbunden sind.

  6. Nun die Cake Pops jeweils kurz durch die flüssige Kuvertüre ziehen und mit einem Slikon-Backpinsel die überschüssige Schoki abstreifen bzw. verteilen.
  7. Die Cake Pops nun nochmal kalt stellen, bis die Schokolade ausgehärtet ist.



2 thoughts on “Cake Pops”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.