Brownie-Cheesecake mit Johannisbeeren

Brownie-Cheesecake mit Johannisbeeren

Hallo Ihr Lieben,

lang lang ist es her, dass ich mit Euch ein neues Rezept geteilt habe und nun ist es endlich mal wieder soweit. Heute habe ich für Euch einen unserer momentan liebsten Kuchen im Gepäck: Brownie-Cheescake mit Johannisbeeren 😋.

Den Brownie-Boden könnt ihr natürlich auch aus Eurem Lieblings-Brownie-Rezept backen. Hauptsache die Menge passt für eine Springform und Verhältnis von Boden zu Füllung ist ausgeglichen. Bei der von mir verwendeten Fertigbackmischung passt das Verhältnis (für mich) perfekt, so dass ich diese ohne mit der Wimper zu zucken verwendet habe 😁. Außerdem spart man natürlich Zeit und obendrein schmeckt es auch noch super.

Für mich ist dieser Kuchen definitiv die berühmte “Eierlegendewollmilchsau”. Egal ob ich Lust auf Käsekuchen, Schokokuchen oder Obstkuchen habe, hier kriege ich ALLES. Geht´s besser? Ich finde nicht.

Für mich stellt ein weiteres Highlight der etwas “knätschige”, nicht ganz durchgebackene Schokokern in der Mitte des Bodens dar. Ich liebe es einfach, wenn Brownies oder Schokokuchen diese Konsistenz haben. Nicht komplett durchgängig aber gern immer mal stellenweise.

Wenn Ihr also auf der Suche nach der Eierlegendenwollmilchsau seid, dann ist dieses Rezept für Euch genau das Richtige. Probiert es einfach mal aus und lasst mich wissen, wie es Euch geschmeckt hat.

Alles Liebe

Nina

P.S.: Lasst mir gerne ein Kommentar hier, schickt mir Bilder per Mail oder verlinkt mich auf Eure Ergebnisse bei Instagram @ninakocht

Brownie-Cheesecake mit Johannisbeeren

Rezept für 26er Springform

Zutaten:

Für den Boden:

  • 1 Backmischung für Brownies (Dr. Oetker)
  • 3 Eier
  • 50 ml Milch
  • 120 g weiche Butter

Für die Füllung:

  • 500 g Magerquark
  • 130 g Zucker
  • 130 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • Saft 1/2 Zitrone

Sonstiges:

  • 200 g rote Johannisbeeren

So wird´s gemacht:

  1. Backofen auf 140C° Heißluft vorheizen.

  2. Alle Zutaten für die Brownie-Backmischung in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend in den vorgeheizten Ofen geben und 30 Minuten backen. Der Kern in der Mitte sollte noch nicht ganz durchgebacken sein.

  3. Während der Brownie-Boden vorbackt alle Zutaten für die Füllung mit Hilfe eines Mixers oder einer Küchenmaschine zusammenrühren.

  4. Nach Ende der Backzeit des Brownie-Bodens die Backform rausholen und die Temperatur des Backofen auf 160°C Umluft erhöhen.

  5. Nun die Füllung direkt auf den Brownie-Boden gießen, die Johannisbeeren gleichmäßig darüber verteilen und für weitere 40-50 Minuten backen. Guckt einfach wie der Kuchen sich entwickelt. Er sollte sich auch in der Mitte leicht gewölbt haben und nicht mehr zu sehr wabbeln, wenn man leicht an der Backform rüttelt.

  6. Kuchen anschließend gut auskühlen lassen.

  7. Danach aus der Formlösen und mindestens 4h im Kühlschrank durchkühlen.

Tipp:

  • Wenn der Kern im Brownieboden nicht ganz durchgebacken ist, hat man hinterher einen schööööön knätschigen Schokoteil in der Mitte des Käsekuchens. Ich liebe so etwas, daher bei mir ein Muss. Wer das nicht möchte, den Brownieboden einfach 40 Minuten statt 30 Minuten vorbacken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.