Bärlauch-Carbonara à la Odette

Bärlauch-Carbonara à la Odette

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich für Euch ein ober mega leckeres Rezept für Bärlauch-Carbonara am Start. Gefunden habe ich es auf Instagram bei der lieben @ohhh_daaa und mich sofort schockverliebt 😍.

Ich habe das Rezept noch ein wenig verändert und für derart gut befunden, dass ich es Euch keinesfalls vorenthalten konnte. Nutzt die herrliche Bärlauchzeit und probiert es unbedingt mal aus.

Alles Liebe

Nina

P.S.: Ich freue mich natürlich immer über ein Feedback, wie Euch meine Rezepte gefallen. Lasst mir gerne ein Kommentar hier, schickt mir Bilder per Mail oder verlinkt mich auf Eure Ergebnisse bei Instagram @ninakocht

 

Bärlauch-Carbonara à la Odette

Zutaten:

  • 100 g Bärlauch
  • 150 g Brettl Speck (Bacon geht auch)
  • 3 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 80 g geriebener Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 500 g Spaghetti oder Linguini

Sonstiges:

  • geriebener Parmesan zum Servieren

So wird´s gemacht:

  1. Den Speck in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne langsam auslassen, bis er braun und knusprig ist.

  2. Pasta nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser garen.

  3. In der Zwischenzeit Eier, Bärlauch, Sahne, geriebener Parmesan, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und kräftig durchpürieren.

  4. Den Herd ausschalten, Pasta abgießen und sofort wieder zurück in den heißen Topf geben (KEINESFALLS ABSCHRECKEN!!).

  5. Nun den knusprigen Speck sowie die Sauce darübergeben und alles gut durchrühren. Die Sauce beginnt durch die Hitze der Pasta leicht zu stocken und wird schööööön cremig. Dies kann 1-2 Minuten dauern - Geduld ist hier gefragt ;-).

  6. Die Pasta auf einem Teller anrichten, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und genießen.

Tipp:

Sollte die Sauce nicht sofort cremig dick werden, bitte keinesfalls den Herd nochmal anschmeißen! Die Hitze wäre zu groß für die frischen Eier und statt einer sämig, cremigen Carbonara bekommt Ihr Bärlauch-Rührei mit Nudeln ;-). Stattdessen einfach mal den Deckel 1-2 Minuten auflegen und warten. Anschließend nochmal gut durchrühren.

 

Quelle: Instagram @ohhh_daaa



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.